Konzept

Kann man ein Spiegelei oder eine Butterblume darstellen?
Isst man Zuckerwatte anders als Wassermelone?
Wie spielt man verliebt, wenn man es gar nicht ist?

Für die Blinklichter heißt es: Bühne frei und ausprobieren!
Vielleicht ist der mutige Ritter in Wahrheit gar kein Draufgänger, aber die schüchterne Prinzessin eine ganz schöne Zicke!

Wer einmal auf der Bühne stand, weiß, wie schwer es ist, so zu spielen, als sei es „echt“ und nicht auswendig aufgesagt. Und das lässt sich lernen. Verständnis für Bühne und schauspielerische Fähigkeiten entwickeln sich mit den zunehmenden Erfahrungen.

Dem Alter entsprechend, setzen wir in den Kursen andere Schwerpunkte, die sich dann auch auf der Bühne im Stück widerspiegeln:

  • Schnupperkurs: Spaß am Spiel nutzen, um die Vorstellungskraft zu stärken
  • Kurs 1: Stärkung des WIR-Gefühls und ein Bewusstsein für die Bühne schaffen
  • Kurs 2: Den Blick auf die persönliche Ausdruckskraft schärfen, Emotionen darstellen
  • Kurs 3: Das Bewusstsein für das eigene Spiel vertiefen
  • Kurs 4: Komplexere Gefühlszustände darstellerisch umsetzen